Feuerwehr

Feuerwehrwesen

Frau Jung
Hauptamt, Sg. Feuerwehren, Schulverbände, Webseiten
Verwaltungsgemeinschaft Windach
(Zimmer 4)
Von-Pfetten-Füll-Platz 1
96949 Windach

  • Montag 8 - 12 und 14 - 16 Uhr
  • Dienstag 8 - 12 Uhr
  • Mittwoch 8 - 12 Uhr
  • Donnerstag 8 - 12 und 14 - 18 Uhr
  • Freitag 8 - 12 Uhr
  • und nach Vereinbarung

Telefon
Fax
Email

08193 – 9305-42
08193 – 9305-942
jung@vg-windach.de

Die Feuerwehr ist eine Einrichtung der Gemeinde, der Chef ist der Bürgermeister und die fachliche Leitung übernehmen ehrenamtlich Tätige, die Kommandanten. 

Sie möchten sich ebenfalls engagieren und Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau werden? Dann kontaktieren Sie bitte die Feuerwehr ihres Wohnortes, diese freuen sich sehr über neue Kollegen und auch, wenn Kinder oder Jugendliche Interesse in einer Jugendfeuerwehr an diesem überaus wichtigen Ehrenamt haben.

Mit Frau Jung haben Sie Ihre Ansprechpartnerin für das Feuerwehrwesen.

Die Feuerwehrsatzung und die Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren können Sie hier auf dem Ortsrecht Ihrer Gemeinde Windach, Eresing oder Finning einsehen.

ABBRENNERLAUBNIS​

Planen Sie ein Feuerwerk außerhalb des Jahreswechsels, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu unseren Mitarbeiterinnen Frau Kelly oder Frau Weigl im Bürgerbüro auf und beantragen eine Genehmigung für das Abbrennen von Feuerwerk. 

VORBEUGENDER BRANDSCHUTZ​

Herr Wollner
Bauamt, Sg. Wasserversorgung, Technik und Umwelt
Verwaltungsgemeinschaft Windach
(Zimmer 3)
Von-Pfetten-Füll-Platz 1
86949 Windach

Wenn man etwas vorbeugen kann, sollte man es tun. Hier können Sie sich über die Durchführung von Maßnahmen zum vorbeugenden Brandschutz informieren oder Sie kontaktieren Herrn Wollner vom Bauamt.

Verordnung Feuerbeschau

Herr Wollner
Bauamt, Sg. Wasserversorgung, Technik und Umwelt
Verwaltungsgemeinschaft Windach
(Zimmer 3)
Von-Pfetten-Füll-Platz 1
86949 Windach

Die Feuerbeschau ist dazu da, Gefahren für Leben, Gesundheit, Eigentum oder Besitz, die durch Brände entstehen können, zu verhüten. Die Kosten der Feuerbeschau werden von der Gemeinde getragen. Hier können Sie die Rechtsgrundlagen nachlesen, Herr Wollner ist Ihr Ansprechpartner im Bauamt.

FEUERWEHREINSATZ KOSTENERSTATTUNG​

Frau Jung
Hauptamt, Sg. Feuerwehren, Schulverbände, Webseiten
Verwaltungsgemeinschaft Windach
(Zimmer 4)
Von-Pfetten-Füll-Platz 1
96949 Windach

  • Montag 8 - 12 und 14 - 16 Uhr
  • Dienstag 8 - 12 Uhr
  • Mittwoch 8 - 12 Uhr
  • Donnerstag 8 - 12 und 14 - 18 Uhr
  • Freitag 8 - 12 Uhr
  • und nach Vereinbarung

Telefon
Fax
Email

08193 – 9305-42
08193 – 9305-942
jung@vg-windach.de

Vielen Bürgerinnen und Bürgern im Freistaat Bayern ist noch unbekannt, dass seit langem der Grundsatz „Abgesehen vom abwehrenden Brandschutz können die bayerischen Gemeinden die Kosten der meisten Feuerwehreinsätze und anderer Dienstleistungen vom jeweiligen ‚Nutznießer‘ ersetzt verlangen.“

Große Teile der Bevölkerung sehen die Feuerwehren vielfach als dem Allgemeinwohl dienende – und damit grundsätzlich kostenfreie – ‚Sozialeinrichtungen‘ der Gemeinden an und stehen deshalb gemeindlichen Kostenbescheiden – beispielsweise nach dem Auspumpen eines aufgrund Rohrbruchs vollgelaufenen Kellers durch die Feuerwehr – überrascht und verständnislos gegenüber.
Dabei wird oft außer Acht gelassen, dass die gemeindlichen Feuerwehren öffentliche Einrichtungen der Gemeinden sind, ebenso wie Kulturstätten, Schwimmbäder, Kindertagesstätten, Büchereien etc., und nicht kostenfrei in Anspruch genommen werden können, weil mit ihrer Inanspruchnahme ein nicht unerheblicher Aufwand der Gemeinde verbunden ist.

Im Bayernportal der Bayerischen Staatsregierung erfahren Sie mehr über die Erhebung von Kostenersatz nach Feuerwehreinsätzen oder Sie kontaktieren Frau Jung vom Hauptamt.